Achtung, Fertig, Los, Tanz auf mehreren Hochzeiten

Im Herbst ist ja viel los und man verliert fast den Überblick, darum zuerst einmal eine kurze Einführung, was das Team Rafael Artho und Björn Vogel vom RMV Mosnang in der Zeit von September bis Ende Jahr 2017 alles vor hat  ( über 20 Termine in 4 Monaten ) :

 

IBRMV ( Internationaler Bodensee Rad – und Motorfahrer Vereinigung  ) Radball Meisterschaft  2017 :

In der Bodensee Meisterschaft IBRMV spielt das Team Artho / Vogel gegen die stärksten Teams aus der Ostschweiz, Vorarlberg, Bayern und Baden Württemberg, also rund um den Bodensee. Radball technisch, das beste was es gibt, denn mit dem Vorarlberg, Bayern und Baden Württemberg spielen vielfach die besten Teams der jeweiligen Ländern mit und die Schweizer Teams mit Power kommen ja auch viel aus der Ostschweiz, Frauenfeld, Winterthur und natürlich Mosnang. Hier werden sie in den Kategorien Junioren spielen und sich auch in der Kategorie U23 sich versuchen.

ASVÖ CUP 2017 :

Der ASVÖ Cup 2017 wird über 3 Runden gespielt, hier spielen die Teams aus St.Gallen gegen Vorarlberg. Auch hier wieder ganz starke Teams treffen aufeinander.

U23 Schweizermeisterschaft 2017 :

Als letzte Schweizermeisterschaft2017 beginnt und endete die U23 Schweizermeisterschaft, weil sie Kategorien übergreifend ist. Hier spielen Junioren ( Rafael und Björn ) mit und auch alle Aktivklassen können melden  von der Nat. A ( Frauenfeld ) bis zur 3.Liga ( Pfungen ). Eine ganz interessante Kategorie, denn alle jungen Teams spielen attraktiven Radball mit viel Power drin.

Kadertermine 2017 :

Sehr wichtig sind natürlich auch die Kadertermine mit der Junioren Nationalmannschaft, sprich 3 Tage in Deutschland Kaderaustausch in Gärtringen, 1 Woche Training im Tessin im 3 T Lager und auch alle Termine mit dem Juniorennationalkader mit Hinblick auf die EM Ausscheidung Anfang 2018

  

Start zur U23 Schweizermeisterschaft in St.Gallen

In diesem Jahr haben sich 12 Teams gemeldet, die zur U23 Schweizermeisterschaft zu gelassen worden sind. Favoriten Titelverteidiger Winterthur und Möhlin aus der Nat. B, Frauenfeld aus der Nat. A, aber auch Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti, die neu zusammen spielen.

Der RMV Mosnang meldete gleich 4 Teams, Mosnang 4 mit Rafael Artho und Björn Vogel, Mosnang 3 mit Roman Wittwer und Livio Bürge und Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti. Mosnang 2 musste wegen Spielerwechsel kurz vor Beginn der SM zurückgezogen werden.

Los ging es an der 1. Runde in St.Gallen mit allen Mosligerteams, Frauenfeld und St.Gallen. St.Gallen hat eine ganz spezielle Halle, Spielfeld ist sehr klein und auch sonst wenig Platz, darum muss man sich als Spieler zuerst daran gewöhnen. Im 1. Spiel das Brüderduell Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti gegen Mosnang 4 mit Rafael Artho und Björn Vogel. Natürlich mit Vorteilen für Roger Artho und Manuel Mutti, denn sie haben nach der Sommerpause mit den Ausscheidungen für die U23 Europameisterschaft schon 2 Wettkämpfe gehabt und sind ja 2 / 3 Jahre älter. So war es nicht erstaunlich, dass sie in Führung gingen mit 1:0 und wieder mit 2:1. Dann war das Spiel ausgeglichen und es war ein Abtasten und ein Warten auf den Fehler. Erstaunlicherweise machten Roger Artho und Manuel Mutti die Fehler und plötzlich führten die Junioren Rafael Artho und Björn Vogel mit 3:2. Jetzt drückte Moslig 1 auf das Tempo und versuchten wieder auszugleichen, doch die Zeit schien ihnen davon zu laufen, denn Mosnang 4 hatte fast alles im Griff. Dann in den letzten 2 Minuten wurde der Defensivriegel von Björn Vogel und Rafael Artho doch noch geknackt und Mosnang 1 gewann sehr glücklich mit 4:3 gegen Mosnang 4. Die Enttäuschung bei Björn Vogel und Rafael Artho war riesengross, fast wäre ihnen der grosse Wurf gelungen. Im 2. Spiel war der Gegner nochmals einer der Favoriten in dieser U23 SM, Frauenfeld spielt in der Nat. A, musste aber den Stammtorhüter ersetzen durch einen Jugendspieler. Eine Chance für den jungen Mosliger? Die Marschrichtung war klar, den Torhüter mit vielen Ballen beschäftigen, doch bevor sie dies umsetzen konnten, lagen sie bereits mit 0:2 im Rückstand. Anspiel Mosnang, der 1. Versuch einen Angriff zu starten, doch der Verteidiger der Frauenfeld schnappte sich einen Querpass 1:0 und dann dasselbe nochmal zum 2:0. Das Spiel war so bereits entscheiden, bevor es richtig begonnen hatte, denn jetzt konnte sich der Feldspieler sich auf seine Arbeit beruhigt konzentrieren, denn sie führten ja mit 2:0. Am Schluss verloren die Mosliger das Spiel gegen Frauenfeld mit 2:5 und die 2 Tore am Anfang taten so sehr weh. 3 Spiel, endlich der 1. Sieg ? Der Gegner Mosnang 3 mit Roman Wittwer und Livio Bürge, ein 2.Ligateam. Rafael Artho und Björn Vogel dominierten die 1.Halbzeit ganz klar, hatten sicher 10 100% Chancen, doch leider führten sie nur mit 1:0. Das 2:0 sollte in der 2.Halbzeit unbedingt kommen, kam aber nicht und die Folge daraus ist meistes klar, Mosnang 3 schoss mit einem der wenigen Angriffe doch den Ausgleich zum 1:1. Noch war das Spiel noch nicht fertig, doch auch in der letzten Minute wurde der Ball am leeren Tor vorbei geschossen.

4 Spiele 2 Niederlagen, 1 Remis, ein 5:0 Forfaitsieg ergab 4 Punkte. Die Messlatte im Team ist immer sehr hoch und so war man natürlich nicht zufrieden im 1. Wettkampf nach der Sommerpause. 

BRONZE EM 2017 + 2018