Junioren Kader Qualifikation

Nach den Sommerferien haben sich die 7 besten Teams für das erweiterte Junioren Nationalkader qualifiziert. Bis zu Ende Jahr wird das Kader auf 5 Teams verkleinert und in 4 Teilbereichen geht es wieder darum viele Punkte zu holen um sich für das Junioren Nationalkader 2018 zu qualifizieren und eines dieser 5 Teams darf dann an der Junioren Europameisterschaft 2018 in Bazenheid in der Schweiz spielen.

 

Teil A : Kaderturnier jeder gegen jeden             30%

Teil B : Rumpfkraft                                                20 %

Teil C : Techniktest auf dem Radballvelo          30 %

Teil 4 : Konditionstest                                           20 %

Total :                                                                    100 %

 

Als erstes stand das Kaderturnier auf dem Programm, jeder gegen jeden 1x und aus der Rangliste konnte man sich die ersten Punkte gut schreiben lassen. An 2 Abenden wurden die 21 Spiele gespielt. Aus dem 1. Abend gingen Rafael Artho und Björn Vogel als Sieger hervor mit 3 Spielen und 3 Siegen, genau so wie Altdorf 1. Ziel des 2. Abends war die Tabellenführung sicher zu behalten und alle Spiele zu gewinnen.

Gegner des 2. Abends waren die 3 Teams Altdorf 3, Pfungen und als Spitzenpaarung am Schluss Altdorf 1. Im 1. Spiel spielten die beiden Mosliger gegen Pfungen, die bis jetzt alle Spiele verloren hatte. Pfungen machte am Anfang gar nichts für das Spiel und versuchte einfach unter allen Umständen den Ball in ihren Reihen zu halten und so das 0:0 zu halten so lange es ging. Keine einfache Aufgabe für Rafael Artho und Björn Vogel, denn solche Spiele brauchen sehr viel Geduld, sehr viel Konzentration und die nötige Ruhe, denn wenn man einmal den Ball nicht gleich mit der Brechstange das 1:0 zu erzielen wollen. Wichtig auch in diesen Spielen den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und in der Defensive  100% bereit zu sein. Mosnang schlug Pfungen am Schluss mit 5:0 sicher, aber im Spiel Aufbau und auch in der Defensive war noch Potential nach oben da. Auch im 2. Spiel gegen Altdorf 3 erwartete man ein ähnliches Spiel, aber Altdorf 3 wagte den Sprung nach vorne so nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“. So fielen viele und schöne Tore auf beiden Seiten, denn Mosnang fing viele Angriffe ab und löste sofort einen Konter aus. Aber auch hier in der Defensive standen sie zu wenig konzentriert, weil sie auch eben hoch führten und der Sieg nie in Gefahr war. Mosnang gewann das Spiel mit 9:3. Als letztes Spiel stand das Duell um Platz 1 mit Altdorf auf dem Programm. Altdorf 1, schon ein ewiger Gegner, hat die Mosliger noch nie geschlagen an einer wichtigen oder offiziellen Runde. Dies sollte auch so bleiben, so die Sichtweise der Mosliger. Mosnang begann stark und führte schnell mit 2:0, Altdorf konnte in der 1. Halbzeit vor der Pause noch verkürzen zum 1:2, dann war Pause. Das Spiel war gut der Mosliger, musste aber noch besser werden um das Spiel sicher heimzuspielen. Mit mehr Druck Offensive und Defensive wollte man alles unter Kontrolle haben. In der 2. Halbzeit gelang den Mosliger das wichtige 3:1 und die Zeit lief für die Mosliger. Kurz vor Ende des Spiels noch ein paar heisse Szene für die Innerschweizer vor dem Tor der Mosliger. Eckball für die Innerschweizer, dann Freistoss für Altdorf ( beides gehalten von Björn Vogel ) und dann doch noch ein 4 Meter für Altdorf wegen einem Regelverstoss von Björn Vogel im Tor. Altdorf verkürzte noch zum 2:3 und dann war das Spiel aus. Mosnang gewann auch das letzte Spiel und wurde so Sieger dieses Qualifikationsturnier.

Teil 1 wurde so von den Mosliger erfolgreich abgeschlossen die weiteren Teil stehen am 15. Dezember in Frauenfeld auf dem Programm.

BRONZE EM 2017 + 2018