IBRMV Final U23 in Hofen  : Tolle Leistung von Rafael und Björn

Ein langes Weekend stand wieder bevor für das Radballteam Rafael Artho und Björn Vogel, denn am Samstag stand der Final des ASVÖ Cup in Dornbirn in Österreich auf dem Programm und würde so gegen 19 Uhr fertig sein und dann noch die Fahrt nach Aalen in Deutschland ( ca 2 Std. ) denn am Sonntag stand der U23 IBRMV Final in Hofen in der Agenda.

 

ASVÖ CUP FINAL in Dornbirn : Platz 2 hinter Dornbirn 1

In Dornbirn fand die letzte Runde des ASVÖ Cup statt. Vor der letzten Runde belegte das Team Rafael Artho und Björn Vogel den 2. Platz 3 Punkte  hinter Leader Dornbirn 1. 4 Spiele stand noch aus, gegen Mosnang 2 und 3, sowie gegen Dornbirn 1 und 3. Als Höhepunkt sicher das letzte Spiel gegen Dornbirn 1.  

Im 1. Spiel das Duell gegen das 2. Juniorenteam des RMV Mosnang mit Mirco Bürge und Ben Hedley. Mirco Bürge hat fast den ganzen Herbst nicht trainieren können wegen einer Verletzung an der Hand und auch heute konnte er nicht spielen und so gewannen Rafael Artho und Björn Vogel das Spiel mit 5:0.

EM 2017 Ersatzteam Österreich Dornbirn 3 gegen das EM 2017 Team Schweiz Mosnang 1 hiess das 2. Spiel. Schade wurde in der kleinen engen Halle von Dornbirn gespielt, denn hier kommt das schöne gepflegte Spiel nicht so stark zu Geltung. Die jungen Österreicher sind bekannt dafür dass sie immer mit 120 % Einsatz spielen und ein Aufgeben gibt es nicht. Mosnang 1 hat das Spiel am Anfang unter Kontrolle und führte mit 2:0, Dornbirn 3 kam wieder heran mit viel Einsatz und zog gleich vorbei und führte mit 4:2. Eine ganz heikle Situation für die jungen Mosliger, aber sie blieben schön ruhig, spielten ihr Spiel weiter, denn es war noch nicht einmal die 1. Halbzeit gespielt. Das wichtige 3:4 kam und von da an spielte nur noch Mosnang. Dornbirn 3 wollte wieder kontern, verfing sich aber in der jetzt fehlerfreien Defensive der Mosliger. Mosnang schoss Tor um Tor und die einheimischen Fäns wurden wieder still. Mosnang 1 gewann das Spiel mit 8: 4 sicher.

Das 3. Spiel war wieder das Generationenduell zwischen Mosnang 2 mit Tamas Sitas und Vater Ruedi Artho gegen Mosnang 1 mit Sohn Rafael Artho mit Björn Vogel. Das 1. Duell ging mit 8:6 an die Jugend und das 2. Duell ? Hier wusste Rafael Artho am Anfang nicht so recht, wie er spielen sollte gegen seinen Vater im Tor und so gelang es Mosnang 2 das Spiel lange offen zu halten. Die Jugend versuchte ihr Glück zuviel mit der Brechstange und so machten sie es den „alten „ etwas einfach ihr Tor fast rein zu halten. Zur Pause stand es nur 1:0 für die Jugend, aber in der 2. Halbzeit lief es etwas besser, vorallem blieben sie in der Defensive wieder fehlerfrei und konnten die 0 stehen lassen. Am Schluss hatten sie das Spiel mit 4:0 gewonnen, ohne grosse brilliert zu haben.

Das letzte Spiel des ASVÖ Cup 2017 hiess Dornbirn 1 ( EM Silber 2017 ) gegen Mosnang 1 ( EM Bronze 2017 ). Hier ging es auch um den Gesamtsieg, im 1. Duell hatte man sich 2:2 Remis getrennt, weil aber die Mosliger Punkte liegen gelassen hatten gegen Dornbirn 2, musste jetzt ein Sieg her und ein Entscheidungsspiel zu erzwingen. In diesem Spiel trafen 2 komplett verschieden Spielweisen auf einander. Dornbirn mit viel Kampf, viel Kraft, viel Wille, viel Geredet und zum Teil auch sehr hartem Einsteigen gegen das ruhige überlegte konzentrierte Spiel der Mosliger. Wer hat mehr vom Spiel ? Die Mosliger blieben in der 1. Halbzeit in der Defensive wieder fehlerfrei und gingen durch 2 schnelle und sauber ausgeführte Angriffe mit 2:0 in die Pause. In der 2. Halbzeit verpassten sie es etwas das entscheidende 3. Tor zu schiessen und prompt kassierten sie den Anschlusstreffer. Jetzt warfen die Österreicher alles nach vorne und wurden 30 Sekunden vor Schluss mit dem 2:2 Ausgleich belohnt. In den letzten Minuten hatte Rafael Artho etwas die Konzentration verloren, auch weil das nerven aufreibende Spiel der Dornbirner viel Kraft und Konzentration gekostet hatte. Schade, so wurde das angestrebte Entscheidungsspiel verpasst und man kam auf den 2. Platz hinter Dornbirn 1. Aber die beiden Duelle am ASVÖ CUP 2017 gegen die Nummer 1 von Österreich Dornbirn hat klar gezeigt, hier bewegen sich 2 Teams auf Augenhöhe.

Im Final der IBRMV Kategorie U23 waren 9 Teams mit dabei aus der Schweiz und Deutschland. Titelverteidiger Sulz aus Österreich hatte schon früh wegen Privaten Terminen abgesagt, so würde es im 2017 einen neuen IBRMV Meister U23 geben. Favoriten oder mögliche Favoriten waren einige am Start. Die 3 Deutschen Topteams aus der 2. Bundesliga mit Kissing, Sulgen und Gärtringen ( die einen Ersatzspieler aus Hofen mit ins Team nahmen ) aber auch die Teams aus der Oberliga mit Lauterbach oder 2 Gastgeberteams aus Hofen wären sicher für eine Überraschung gut. Die Schweiz kam auch mit geballter Ladung nach Hofen mit Schweizermeister U23 Winterthur und vom RMV Mosnang der U23 Vizeeuropameister Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti. Als jüngstes Team machten sich die 3. der Junioren Europameisterschaft Mosnang 2 mit Rafael Artho und Björn Vogel auf Punktejagd gegen die bis zu 5 Jahre älteren Gegner.

Mosnang 2 mit Rafael Artho und Björn Vogel waren eingeteilt in die Gruppe 2 mit Sulgen, Hofen 1 und Kissing aus Deutschland und den U23 Schweizermeister Winterthur. Im Startspiel wohl den leichtesten Gegner dieser Gruppe mit Gastgeber Hofen 1. Es war kein gutes Spiel beider Teams, Mosnang 2 wirkte noch etwas müde, vorallem Rafael Artho im Feld war nicht immer präsent im Spiel. So plätscherte das Spiel hin her, einmal schoss das Team ein Tor, dann wieder das andere. Das Spiel war wie das Wetter, frostig mit viel Schnee und sehr kühl mit eisigem Wind in Hofen. Das einzig gute am Spiel, Mosnang gewann mit 5:2 gegen Hofen, aber Coach Ruedi Artho hat schon ein paar Bedenken, wie es weiter gehen soll. In der Spielanalyse wurde ganz klar bestimmt, ab Spiel 2 musste viel mehr kommen, sonst würde man überfahren werden von Sulgen, Winterthur und Kissing. Zuerst ging es gegen Sulgen und schnell bekam Coach Ruedi Artho wieder ein Lächeln auf sein Gesicht, denn das Spiel der Mosliger war noch nicht perfekt, aber soweit so gut, dass sich Sulgen alle Mühe geben musste, um in Führung bleiben zu können. Sulgen gewann das Spiel mit 5:3 knapp und der Kommentar vom Verteidiger von Sulgen „ wau die Jungen forderten uns alles ab „ ! Jetzt gegen Schweizermeister U23 Winterthur, an das letzte Spiel hatten Rafael Artho und Björn Vogel noch gute Erinnerungen, denn  im Final der U23 Schweizermeisterschaft, spielte Winterthur am Schluss nur noch auf Zeit, um den knappen 3:2 Vorsprung über die Zeit zu retten. So ging man mit positiven Gedanken ins Spiel und spielte wieder ein tolles Spiel und wieder lag Winterthur in Front, konnte aber nie entscheidend weg ziehen. Mosnang 2 blieb immer auf Tuchfühlung und am Schluss liess Winterthur die Zeit wieder geschickt verstreichen und siegte wieder knapp mit 3:2. 2 knappe Niederlagen gegen 2 ganz starke U23 Teams, Rafael Artho und Björn Vogel wollen natürlich Punkte holen, aber im Grossen und Ganzen war man wieder sehr zufrieden, 2 starke Spiele gezeigt haben. Der nächste Brocken mit Kissing wartet schon und auch hier wieder ein tolles Spiel beider Teams, Rafael Artho im Feld zeigte wieder die geforderte Leistung, fing viele Bälle ab, was dennoch auf das Tor kam, wurde fast immer zur Beute von Björn Vogel. Wenn sie in Ballbesitz waren, dann liessen die Ball sehr gut laufen und kamen auch immer wieder gefährlich vor das Tor der Deutschen. Als Kissing mit 4:2 führte gegen Mosnang 2, liessen sie etwas ruhiger angehen und bekamen prompt die Quittung. Einmal Rafael Artho und einmal Björn Vogel gelang je ein schönes Tor und plötzlich stand es wieder 4:4 Remis. Jetzt wurde es plötzlich wieder eng für Kissing, denn sie brauchten einen Punkt für die Halbfinalqualifikation. Sie gingen kein Risiko mehr ein und stellten den Angriffsbetrieb komplett ein bis zum Schlusspfiff. So endete das Spiel mit 4:4 remis, ein sehr gutes Ergebnis für die Jungen Rafael Artho und Björn Vogel. Es ist schon eine grosse Wertschätzung solcher erfahrener Teams, wie Kissing oder Winterthur, wenn sie gegen das junge Mosligerteam auf Sicherheit spielen und nichts mehr riskieren wollen, wenn der Spielstand knapp ist. Diese älteren Teams erkennen die Stärke des jungen Teams und wollen nichts anbrennen lassen. Wenn Mosnang 2 das Spiel gewonnen hätte, wären die 3 Teams Mosnang 2, Winterthur und Kissing Punktgleich gewesen und die Tordifferenz hätten entscheiden müssen, wer neben Sulgen ins Halbfinals kommt.

So aber kam Mosnang auf den 4. Platz und ins Spiel gegen Hofen 2 um die Plätze 7 und 8. Hier war die Puste oder der Ofen vorallem bei Rafael Artho fast aus und man beschränkte sich nur noch auf das nötigste nach diesem langen Tag mit dem Einwärmen ab 08.30 Uhr und jetzt war es doch schon 15.30 Uhr, also man war schon über 7 Stunden in der Hale. Hofen 2 war wohl auch froh, dass es das letzte Spiel sein würde und kämpfte sich auch durch das Spiel. Mosnang 2 gewann das Spiel mit 5:1 und sicherte sich so den 7. Platz. Alles in allem ein starker Auftritt der beiden Jüngsten im Feld.

Gewonnen wurde die U23 IBRMV Meisterschaft von Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti, Mosnang schlug Gärtringen im Final mit 3:2.

Ein grosser Kampf war dann noch die Heimfahrt durch vielen Schnee aus der Autobahn und nachher den starken Regen und viel Wind. Aber zum Glück ging es da auch vorwärts und man war wieder zuhause. 

BRONZE EM 2017 + 2018