Radball Schweizermeisterschaft 1. Liga

4.Runde für Rafael Artho und Björn Vogel in Luzern

Der Tanz auf 3 Hochzeiten geht weiter für das junge Mosliger Team Rafael Artho und Björn Vogel. In der Junioren Nationalmannschaft haben sich die beiden jungen Mosliger für die Junioren Europameisterschaft 2018 in Bazenheid qualifiziert. Jetzt stehen noch einige harte Trainings mit dem Nationaltrainer auf dem Programm neben 2 Länderkämpfen gegen Österreich, Frankreich und Deutschland im April.

Die 2. Hochzeit beginnt dann im Mai mit dem Kader U23. Auch hier stehen vor den Sommerferien noch einige Termine an mit Trainings, Kadertest und Ausscheidung für die U23 Europameisterschaft.

Und als 3. Hochzeit geht man in der Schweizermeisterschaft in der 1.Liga auf Punktjagd, denn auch hier hatte man noch einiges vor. Man will den Final der 1.Liga erreichen. 18 Teams kämpfen um die 6 Finalplätze der 1.Liga mit den Medaillen und Aufstieg in die Nat. B und auch gegen die 4 Abstiegsplätze in die 2.Liga. Die Luft zwischen Erfolg ( Platz 1 – 6 ) und Misserfolg ( Platz 15 – 18 ) ist sehr eng, denn viele Teams liegen gleich auf.  Der Start war mit 16 Punkten aus 7 Spielen geglückt, so sollte es weiter gehen im Team Artho / Vogel.

Für die 4. Runde in der 1.Liga fuhr das Team Rafael Artho und Björn Vogel nach Luzern. Luzern eher berühmt für Fussball hat einen sehr kleinen Radballverein der nur gerade ein Team in der 1.Liga gemeldet hat. Nachwuchs ist leider keiner da in Luzern. Diese sehr routinierte Mannschaft Luzern mit Kuhn / Hollmach versteht es aber immer wieder jedes Jahr die jungen hungrigen Teams zu ärgern, die Mosliger waren also gewarnt. Die anderen Gegner waren alte Bekannte, 2 Teams vom RC Altdorf. Vorallem Altdorf 2 mit Fröhlich / Betschart, mit diesem Team ist man zusammen in der Junioren Nationalmannschaft und fährt zusammen an die Junioren EM nach Bazenheid. Altdorf ist als Ersatzteam mit dabei. Aber auch Altdorf 1 mit Grütter / Flury ist kein unbekanntes Team, denn hier kennt man sich aus der Kategorie U23.

Im 1. Spiel gleich das Duell der Jugend mit Altdorf 2. Hier lief es von Anfang an perfekt für die Mosliger und man erspielte sich einen klaren 6:2 Sieg über Altdorf 2. So nahm man endlich auch Revanche für die Niederlage an der letzten EM Qualifikation, die noch immer etwas schmerzte. Im 2. Spiel gegen die etwas älteren Altdorf 1. Hier endlich sich etwas ein „ geknorzte“, denn die jungen Mosliger versuchten nahtlos an das 1. Spiel an zu knöpfen, doch Altdorf 2 verstand es sehr gut, das Spiel zu stören, den Spielfluss tief zu halten und doch immer im Spiel zu bleiben. Die jungen Mosliger waren aber eine Spur besser und gewannen verdient aber knapp mit 4:3. Gespannt war man auf das Spiel gegen Gastgeber Luzern, denn hier traf viel Erfahrung mit viel Wille und viel Ehrgeiz, aber wenig Technik auf die jungen schnellen Mosliger. Luzern versuchte das Spiel hart zu führen, denn Mosliger den Schneid abzukaufen, doch die Schnelligkeit und die Technik und vorallem das starke mentale Auftreten der Molsiger sorgten dafür, dass Luzern keine Chance hatte. Schnell machte sich Frust breit und Luzern versuchte über noch mehr Kampf zum Erfolg zu kommen, doch auch dies funktioniert nicht. So gewann Mosnang das Spiel klar mit 6:1.

 

 

Altdorf 2                 - Mosnang 4                    2:6  

Altdorf 1                 - Mosnang 4                    3:4  

Luzern                    - Mosnang 4                    1:6

 

 

Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass Mosnang 4 mit Björn Vogel und Rafael Artho  eine Runde vor Schluss auf dem 2. Platz sind, auf Tuchfühlung mit Leader Möhlin, denn Gegner an der letzten Qualifikationsrunde in Mosnang. Sie weisen auch die beste Defensive aus und den 2. besten Sturm. 

BRONZE EM 2017 + 2018