Schweizer Radball-Cup 2019 in Altdorf - Achtelfinale

Qualifikation für das Viertelfinale ohne Probleme

 

Am letzten Wochenende wurde die Schweizermeisterschaft 2018 mit dem Final in der Kategorie U23 abgeschlossen und keine Woche später beginnt die Saison 2019 mit der 1. Runde im Schweizer Cup. Das Los für den Achtelfinal des Schweizer Cup 2019 brachte für das junge neue Nat. B Team ( nach dem Aufstieg im 2018 ) mit Rafael Artho und Björn Vogel nur alte Bekannte in ihre Gruppe. Auch als Austragungsort wurde mit Altdorf einen Ort gezogen, wo das Team im 2018 sicher schon über 10 hingereist war für Kaderzusammenzüge U19 und U23, SM und Schweizer Pokal 2018. Gegner waren natürlich Altdorf gleich mit 2 Teams, auf der einen Seite, der grosse Favorit in der Nat. B mit Beda Planzer und Fabian Hauri, sie klopfen schon seit 2 Jahren ganz fest an die Türe der Nat. A und auf der anderen Seite Altdorf 2 aus der 1.Liga mit Florian Betschart und Jon Müller, die neu in der 1.Liga spielen und als grosses Ziel im U19 Kader, die Qualifikation für die Junioren EM 2019 haben. Ebenfalls als junge Mannschaft, Pfungen auch aus der 1.Liga mit Jari Kern und Marco Nachbur. Das 5er Feld ergänzt Winterthur 1 mit Roman Baumann und Tim Russenberger, 2 alte Bekannte, man trifft sich immer wieder in der Kategorie U23. Also 4 Gegner, als bekannte Gesichter, man erhoffte sich eine spannende intensive und fairer Runde.

 

Das 1. Spiel gegen Winterthur war nicht so ganz was sich das Team mit Coach Ruedi Artho vorstellte, denn man spielt zu unkonzentriert, suchte zu schnell den Abschluss und machte es so Winterthur sehr einfach das Spiel in ihren Reihen zu haben. Danke einer sehr guten Leistung im Tor von Björn Vogel blieb das Spiel offen. Kurz vor Schluss konnten die Mosliger nochmals verkürzen zum 2:3, dabei blieb es. Coach Ruedi Artho war sehr unzufrieden, vorallem mit Feldspieler Rafael Artho, denn so würde es extrem schwer werden im 2. Spiel gegen Gastgeber Altdorf. Vorallem die Pause für dieses Spiel war extrem kurz und in Gedanken noch beim Spiel gegen Winterthur ging es schon los gegen Altdorf.

 

Die Anweisung vom Coach schienen aber Früchte getragen zu haben, denn wie verwandelt spielt man gegen Altdorf. Die Innerschweizer, immerhin Nr. 3 in diesem Jahr in der Nat. B, kamen überhaupt nicht auf Touren. Es war Mosnang, die das Spiel beherrschten und die doch zahlreichen Zuschauer in Altdorf hofften auf eine Wende in der 2.Halbzeit. Zur Pause führte Mosnang absolut verdient mit 2:0. Die Wende kam nicht, es kam noch schlimmer für Altdorf, denn Mosnang gelang das 3. Tor zum 3:0 was die Entscheidung war. Altdorf konnte noch verkürzen zum 1:3 mit dem ersten schönen Angriff, denn Rafael Artho nicht verhindern konnte. Dann war das Spiel aus. „ was für ein Hammerspiel der Mosliger, geht doch“ der kurze Kmmentar des Coachs Ruedi Artho.
Weil Pfungen wegen einer Verletzung nicht spielen konnte, fiel das nächste Spiel wieder aus und Mosnang musste schon wieder auf das Feld nach einer kurzen Pause. Gegner dieses Mal, die jungen Wilden aus Altdorf. Jon Müller und Florian Betschart spielen im 2019 neu in der 1.Liga, vom Alter her können sie sogar noch U17 spielen. Sie sind im 2018 Schweizermeister geworden in der Kategorie Junioren und steigen somit in die 1.Liga auf. Ein junges Team auf der Überholspur. Man kennt sich schon sehr gut, denn man war im 2018 zusammen im Junioren Nationalkader. In der 1. Halbzeit passiert nicht viel, Mosnang hat das Spiel unter Kontrolle und ging mit 1:0 in Führung, verpasste aber das 2. wichtige Tor. In der 2. Halbzeit spürten die jungen Mosliger langsam aber sicher die Müdigkeit, denn dies war ja schon das 3. Spiel gleich hinter einander. Altdorf nutzte diese Chance und gleich aus. Von da an, ein offener Schlagabtausch. 2:1 für Mosnang, 2:2, 3:2 für Mosnang, 3:3. 3:4 für Altdorf, 4:4 und zum Schluss noch das 5:4 für den RMV Mosnang. Ein tolles Spiel für die Zuschauer mit besserem Ausgang für den RMV Mosnang.

 Winterthur 1              - Mosnang 3                    3:2  

Altdorf 1                 - Mosnang 3                       1:3  

Mosnang 3                 - Altdorf 2                       5:4 

Mosnang 3                 - Pfungen 2                    5:0

 

Tabelle

  Sp.

  s

  u

  n

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Altdorf 1

4

3

0

1

9

21

:

8

13

Mosnang 3

4

3

0

1

9

15

:

8

7

Winterthur 1

4

3

0

1

9

16

:

12

4

Altdorf 2

4

1

0

3

3

14

:

18

-4

Pfungen 2

4

0

0

4

0

0

:

20

-20

 Ein Blick auf die Tabelle zeigte, dass die 3 Teams Altdorf 1, Mosnang und Winterthur punktgliech an der Spitze sind und sich alle 3 auch zusammen mit Altdorf 2 für die Viertelfinals qualifiziert haben.

 

 

Altdorf 1

NLB

Beda Planzer / Fabian Hauri

Winterthur 1

NLB

Roman Baumann / Tim Russenberger

Mosnang 3

NLB

Björn Vogel / Rafael Artho

Pfungen 1

1. Liga

Jari Kern / Marco Nachbur

Altdorf 2

1. Liga

Florian Betschart / Jon Müller

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

BRONZE EM 2017 + 2018