Tell-Cup 2018 in Altdorf

Am Ende Platz 4 für Artho/Vogel

 

 Am Donnerstagabend war man in Altdorf für die 1. Runde in Altdorf im Schweizer Cup, keine 48 Stunden später war man schon wieder in Altdorf gemeldet für das Turnier des grossen und bekannten Tell Cup. Die Radballräder konnte man so gleich in Altdorf lassen und wenn nicht die Arbeit gerufen hätte, wäre man wohl in Altdorf geblieben und hätte sich einen schönen Tag im Urnerland gemacht.

 

Das Feld des Tell Cup war extrem stark, denn mit Altdorf 1 mit Planzer / Hauri und Altdorf 2 mit Bajo / Fröhlich gingen schon 2 sehr starke Teams des Gastgebers ins Rennen um den begehrten Tell Pokal. Dazu 2 junge U23 Teams des RC Winterthur mit Baumann / Russenberger und Perez / da Silva. Als 5. Gegner stand auf dem Spielplan Oftringen mit Luder / Niklaus, sie spielten im 2018 in der Nat. A und stiegen in die Nat. B ab.

 

Dies war auch der 1.Gegner in diesem Turnier. In der 1. Halbzeit hatte man grosse Mühe im Spielaufbau, denn der Verteidiger des VMC Oftringen ist sehr schnell in seinen Aktionen und fängt viele Querpässe ab. Bis zur Pause gelang ihm dies 2x und nutzte dies eiskalt aus zu 2 blitzsauberen Kontertoren. Glück für den RMV Mosnang war dann noch das Eigentor der Aargauer zum 1:1: So stand es zur Pause nur 1:2 aus Sicht der Mosliger. In der 2. Halbzeit waren die Aktionen der Alttoggenburger besser und sie kamen mehr vor das Tor der Aargauer. Ihre Aktionen waren aber etwas zu ungestüm und so konnte Oftringen nochmals vorlegen zum 3:1, ehe den Mosliger das 2:3 gelang. Dann war das Spiel aus und Oftringen gewann knapp mit 3:2. Die Mosliger waren mit ihrer Leistung nicht zufrieden, denn vieles hatte nicht gepasst.

 

Ähnlich das 2. Spiel gegen Altdorf 1, diesen Gegner hatte man am Donnerstag mit 3:1 geschlagen. Dieses Mal ging Altdorf mit 1:0 in Führung und dies blieb bis zur Pause. Die Mosliger spielten aber viel stärker auf und man ging mit viel Hoffnung in die 2.Hlabzeit. Und man war erfolgreich, Mosnang konnte ausgleichen und mit 2:1 in Führung gehen. In dieser Phase verpassten sie es mit 2 verschossenen 4 Meter die Entscheidung herbei zu führen. Altdorf 1 nutzte die Möglichkeiten mit 2 Eckbällen das Spiel nochmal zu drehen und wieder mit 3:2 in Führung zu gehen. Dann war das Spiel wieder aus und wieder standen die Mosliger mit 2:3 als Verlierer da.

 

Nächster Gegner war Altdorf 2, auch ein starker Gegner mit einem starken Torhüter. Aufgepasst auf die Konter, war die Marschrichtung der Mosliger. Dieses Spiel hatten sie fast immer unter Kontrolle, gingen 1:0 in Führung und konnten die Führung, nach dem Ausgleich wieder ausbauen zum 2:1 Halbzeitstand. Nach der Pause erhöhten sie auf 3:1 und 4:1 dies war die Entscheidung. Altdorf verkürzte noch auf 2:4, mehr aber nicht mehr.

 

Nächster Gegner das Powerteam Winterthur 2, die das ganze Spiel immer Vollgas spielen auf das Tor der Gegner. Dieses Spiel kam für die Mosliger im falschen Moment, denn jetzt war die Müdigkeit da, nach dem 3. Einsatz innerhalb von einer Woche. Bei Björn Vogel sogar der 3. Einsatz innerhalb von 3 Tagen, weil er noch am Freitag mit Manuel Mutti im Cup im Einsatz war, als Ersatzspieler. Bis zur Pause ging es noch gut und es stand 2:2, nach der Pause einen Moment lang etwas unkonzentriert und schon lag man mit 2:4 im Rückstand. Mit viel Risiko wollte man wieder ausgleichen, aber nach dem 3:4, fing man nochmals 2 Tore ein zum 3:6.

 

Viel vorgenommen hatte man sich nochmals für das letzte Spiel, denn das noch unbesiegte Winterthur 1 war auf dem Weg zum Turniersieg und sich einfach abschlachten wollte man nicht. Mit einer etwas Defensive sicheren Spielweise suchte man den Erfolg. Bis zur Pause war man voll auf Kurs, denn mit dem 2:0 führte man doch etwas überraschend klar. Winterthur 1 war in der 2.Halbzeit aber gefordert, denn für den Turniersieg brauchten sie einen Punkt. Mosnang verschleppte das Spiel und es ging 3 Minuten bis Winterthur an den Ball kam und zur 1. Chance mit einem Eckball. Diesen nutzten sie zum Anschlusstreffer zum 1:2 und glaubten wieder an einen Punktgewinn. Mosnang spielte aber ihr Spiel sehr geduldig weiter und hatte Erfolg damit, sie bauten ihre Führung aus zum 4:1. Die letzten beiden Treffer zum 5:2 Sieg für Mosnang waren nur noch Kosmetik.

 

 

Oftringen                 - Mosnang 1                    3:2  

Altdorf 1                 - Mosnang 1                      3:2  

Mosnang 1                 - Altdorf 2                       4:2  

Winterthur 2              - Mosnang 1                    6:3  

 

Winterthur 1              - Mosnang 1                     2:5

 

 

 

Ein Blick auf die Tabelle zeigt, wie ausgeglichen das Turnier war. Jedes Team musste als Verlierer und dürfte als Sieger vom Platz. Alle Teams standen Defensiv sehr gut und liess wenig zu. Altdorf 2 auf Platz 6 hat nur ein Tor mehr erhalten als selber geschossen, dies heisst sehr viel.

 

Nächste Woche steht mit der Hallenradsport Weltmeisterschaft ein besonderes Wochenende auf dem Programm. In Lüttich in Belgien trifft man sehr viele Radballer aus allen Ländern und man freut sich auf eine tolle Weltmeisterschaft mit einem neuen Weltmeister.

 

 

 

Tabelle

  Sp.

  s

  u

  n

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Altdorf 1

5

3

1

1

10

19

:

14

5

Winterthur 1

5

3

1

1

10

25

:

19

6

Winterthur 2

5

2

1

2

7

20

:

24

-4

Mosnang 1

5

2

0

3

6

16

:

16

0

Oftringen

5

1

2

2

5

12

:

18

-6

Altdorf 2

5

1

1

3

4

19

:

20

-1

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

BRONZE EM 2017 + 2018