4. SM Runde NLB in Mosnang

4. Runde in Mosnang für Artho´s und Co.

 

 15 Teams in der Nat. B Radball Schweizermeisterschaft sind am Start. Wie im letzten Jahr ist das Feld sehr ausgeglichen und viele Teams können vorne mitspielen aber auch in den Abstiegskampf verwickelt sein.   

Im 2018 waren Möhlin1, Altdorf 1, Winterthur 1, St.Gallen und Mosnang 1 im Final. Möhlin ist aufgestiegen in die Nat. A und  St.Gallen zurück getreten, so gehören sich die 3 Teams Altdorf 1 mit Planzer / Hauri, RC Winterthur 1 mit Russenberger / Baumann und der RMV Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti zu den 3 gejagten Teams in der Saison 2019. Aber eben, das Feld ist sehr eng beieinander, man traut sicher 10 Teams den Sprung in den Final zu. Neu in der Nat. B nach dem Schweizermeistertitel in der 1.Liga im 2018 spielen auch das jüngste Team mit Mosnang 3 mit Rafael Artho und Björn Vogel.  

 

 

Es macht wieder Spass Bassersdorf mit Björn Reiser und Reto Baumgartner im 2019 zuzusehen, denn sie haben wohl wirklich wieder Lust Radball zu spielen, auch wenn sie nicht mehr die Jüngsten sind und ihre Gegner manchmal ihre Söhne sein könnten. Es scheint, dass sie auch körperlich wieder fit sind und Rückprobleme beiseitelegen konnten. Sie sind die Überraschung, denn sie haben sich für den Cupfinal am 3. März qualifiziert. 4 Teams aus der Nat. A sind ausgeschieden, aber Bassersdorf aus der Nat. B ist mit dabei, mal sehen, was sie da wieder auf das Parkett zaubern. An der 4. Runde der Qualifikation der Nat. B spielten sie das 1. Spiel gegen Mosnang 1. Man kennt sich und die jungen Mosliger wissen um die Stärke der Zürcher. Mit einem konzentrierten Spiel aus der massiven Abwehr versuchten die Mosliger dem Spiel den Stempel aufzudrücken. Dies gelang Roger Artho und Manuel Mutti perfekt, denn bis zur Halbzeit führten sie mit 4:1 und liessen in der 2. Halbzeit nichts mehr anbrennen. Mosnang 1 gewann das Spiel mit 9:1 klar und deutlich.

 

 

 

Möhlin hatte einige Rücktritt auf diese Saison hin zu verzeichnen, so spielen im 2019 als Möhlin 1 neu in der Nat. B Marc Graf und Yosuke Degen, 2 alte Bekannte. Aber wie sie zusammen spielen und wie stark sie sein werden, das würde sich zeigen. 2 verrückte Spiele gegen Möhlin 1 zeigten die beiden Mosliger Teams. Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti hatten bis zur Pause wie der sichere Sieger ausgesehen, denn man führte sicher mit 2:0 und hatte das Spiel total unter Kontrolle. In der 2.Halbzeit drehte das Spiel komplett, denn Möhlin 1 profitierte von 2 Fehlern und schon stand es 2:2 Remis. Mit einem 4 Meter konnte Manuel Mutti Mosnang 1 wieder in Führung bringen mit 3:2. Dann wollte man das Spiel sicher nach Hause spielen, doch der Schiedsrichter entschied auf Zeitspiel und so kam Möhlin 1 nochmal an den Ball und es klingelte nochmal im Tor von Roger Artho. 5 Sekunden vor Schluss mit einem letzten Angriff landete der Ball im Tor der Toggenburger. Remis 3:3, die Gefühlswelt stand Kopf. Noch verrückter lief das Spiel Mosnang 3 gegen Möhlin 1. 1:1 stand es schon nach 40 Sekunden in der 1.Halbzeit und so lief es weiter. 2:2 zur Pause und dann ging es richtig los. Möhlin 1 im Hoch, Mosnang 3 etwas im Tief, aber gaben nie auf. Möhlin führte mit 3:2, 4:3, 5:4 und 6:4 und die Zeit lief für die Aargauer. Mosnang 3 konnte verkürzen mit einem Topangriff und es kam noch besser, denn auch der Ausgleich zum 6:6 fiel ebenfalls noch. Dann war das Spiel aus und beide Teams konnten mit dem Punkt gut leben.

 

 

 

Möhlin 2 mit den jungen Raphael Schmid und Stuart Müller sind 2 alte Bekannte von Mosnang 3 mit Rafael Artho und Björn Vogel. Immer mind. einen Kopf grösser und kräftiger, hatten sie in den Junioren Kategorien doch nie eine Chance gegen die Mosliger. Unvergesslich der Schüler A Final, als Rafael Artho noch auf einem Kinderradballvelo so schnell war, dass die Möhliner nicht einmal auf das Tor der Mosliger schiessen konnte und dies auf den grossen erwachsenen Radballvelos. Mosnang gewann mit 7:0, Möhlin schmiss vor Frust das Radballvelo ins Ballfangnetz. Die jungen Möhlin wären normalerweise in der 2.Liga, profitierten aber von einem Rücktritt im Verein und dürfen so im 2019 in der Nat. B spielen. Aber sie haben es schwer, sie liegen auf einem Abstiegsplatz und dort werden sie wohl auch bleiben bis Ende Saison. Für beide Mosliger Teams war klar, ein klarer deutlicher Sieg musste her, denn Möhlin 2 ist und bleibt einfach ein Pflichtgegner, der nur als Punktelieferant dienen darf. Mosnang 1 noch mit etwas Mühe bis zur Pause, denn es stand nur 2:0. Nach der Pause mit viel Druck fielen Tor und Tor. Sieg für Mosnang 1 mit 8:1. Besser lief es Mosnang 3, denn sie führten bis zur Pause mit 4:1 und zogen das Spiel durch und gewannen mit 9:1.

 

 

 

Oftringen mit Sämi Niklaus und Patrick Luder sind bekannt und doch unbekannt. Im 2018 sind sie abgestiegen aus der Nat. A, hatten den Platz aber von einer anderen Mannschaft übernommen im 2018 übernommen. Von der Klasse gehören sie mit dem starken schnell Feldspieler sich zu den Topteams, die in die Nat. A gehören oder sicher zur Spitze der Nat. B. Aber immer wieder liefern sie schlechte Ergebnisse, weil sie nicht bereit sind an ihre Grenzen im Training und Aufwand zu gehen. Man war gespannt, denn im Moment liegen sie auf Platz 5. Oftringen war nach der Runde in Mosnang gar nicht zufrieden, denn sie holten sich nur 2 Punkte gegen die beiden Teams des RMV Mosnang. Mosnang 1 startete sehr gut ins Spiel gegen Oftringen und führte wieder zur Pause sicher mit 3:1. Aber dann spielten sie den Aargauer in die Hände und schon stand es 3:3 Remis. Dann wogte das Spiel hin und her, Mosnang 1 ging wieder in Führung mit 4:3 und 5:4, doch Oftringen liess nicht locker und glich wieder aus zum Endstand 5:5. Einen Kraftakt musste Mosnang 3 leisten, denn wieder wie schon im letzten Duell mit Oftringen lagen sie zurück mit 0:3, konnten aber bis zur Pause wieder verkürzen zum 2:4. Jetzt hiess es nochmals die Taktik besprechen, denn der Feldspieler aus Oftringen war zu dominant. Die 2. Halbzeit passt super, denn Oftringen gelang kein Tor mehr und sie hatten auch kaum Chancen mehr. Sie waren sehr beschäftigt, die Mosliger vom eigenen Tor fernzuhalten. Mosnang 3 brauchte viel Geduld, aber nach dem 3:4 Anschlusstreffer lag wieder alles drin. Und wieder wie gegen Möhlin 1 mit einem tollen Angriff konnten sie kurz vor Schluss wieder ausgleichen zum 4:4.

 

 

 

Tabelle

  Sp.

  s

  u

  n

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Altdorf 1

11

10

1

0

31

54

:

16

38

Winterthur 1

14

9

4

1

31

70

:

42

28

Mosnang 1

11

7

3

1

24

56

:

27

29

Winterthur 2

14

5

3

6

18

47

:

48

-1

Oftringen

10

4

5

1

17

41

:

30

11

Möhlin 1

11

4

5

2

17

45

:

42

3

Frauenfeld

11

5

1

5

16

48

:

45

3

Männedorf

10

5

0

5

15

37

:

35

2

Mosnang 2

14

4

3

7

15

51

:

55

-4

10 

Mosnang 3

10

4

2

4

14

42

:

32

10

11 

Bassersdorf-Nürensdorf

10

3

2

5

11

32

:

49

-17

12 

Altdorf 2

10

2

3

5

9

23

:

35

-12

13 

Sirnach

10

2

2

6

8

24

:

35

-11

14 

Möhlin 2

10

1

1

8

4

21

:

60

-39

15 

St. Gallen

10

0

1

9

1

20

:

60

-40

 

Ein Blick auf die Tabelle :

 

Mosnang 1 auf Platz 3 Top

 

Mosnang 3 auf Platz 10 im breiten Mittelfeld von Platz 4 – 10.

 

Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti auf dem Top 3 Platz. Was sehr für Mosnang 1 spricht, eine Topdefensive, nur gerade Leader Altdorf 1 hatte weniger Tore erhalten. Mosnang 3 mit Rafael Artho und Björn Vogel sind auf Platz 10. Sie liegen aber nur 4 Punkte hinter Winterthur 2 auf Platz 4, die aber schon 4 Spiele mehr ausgetragen. Also das Mittelfeld von Platz 4 – 10 ist alles sehr eng beieinander.

 

 

 

Gruppe 1

Bassersdorf/Nürensdorf

Björn Reiser / Reto Baumgartner

Mosnang 3

Björn Vogel / Rafael Artho

Mosnang 1

Roger Artho / Manuel Mutti

Gruppe 2

Winterthur 1

Roman Baumann / Tim Russenberger

Winterthur 2

Ariel Perez / Pedro Barbosa da Silva

Mosnang 2

Joel Bischofberger / Fabian Rüthemann

Gruppe 3

Männedorf

Thomas Schneider / Apollon Berdelis

St. Gallen RC

Charlie Hollenstein / Rico Hüberli

Frauenfeld

Robert Bures / Pascal Schüepp

Gruppe 4

Möhlin 1

Marc Graf / Yosuke Degen

Möhlin 2

Stuart Müller / Raphael Schmid

Oftringen

Patrick Luder / Samuel Niklaus

Gruppe 5

Altdorf 1

Beda Planzer / Fabian Hauri

Altdorf 2

Stefan Marty / Josip Bajo

Sirnach

Lars Korn / Sven Korn

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

BRONZE EM 2017 + 2018