U23 Meisterschaftsfinal in Altdorf

 

6 Teams hatten sich für den Final der U23 Schweizermeisterschaft qualifiziert aus den 3 Vereinen Altdorf, Möhlin oder Mosnang. Wer würde sich den letzten Titel im 2019 holen ?

 

Gastgeber Radsport Altdorf ging mit 3 Teams ins Rennen : Altdorf 1 mit Silvan Betschart und Yannick Fröhlich, Altdorf 3 mit Timo Fröhlich und Matteo Baumann und Altdorf 4 Valentin Stadler und Jan Brand. Möhlin mit dem Nat. A Team Luc Graf und Simon Fischler und dazu noch die beiden Teams des RMV Mosnang mit Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti und Mosnang 2 mit Rafael Artho und Björn Vogel.

 

Im 2019 haben die Teams in folgender Liga gespielt : Möhlin in der Nat. A, Mosnang 1 und 2 in der Kategorie Nat. B, Altdorf 1 in der 1.Liga und Altdorf 3 und 4 in der Kategorie Junioren. So waren wohl etwa auch die Favoritenrolle verteilt, Möhlin, Mosnang 1 und Mosnang 2 würden wohl den Titel unter sich ausmachen, aber alle 3 Teams von Gastgeber Altdorf konnte man einen Podestplatz zutrauen. Aus der Qualifikation nahmen Mosnang 2 3 Punkte mit in den Final, Mosnang 1 2 Punkte und Altdorf 3 1 Punkt.

 

 

 

Das 1. Spiel der Mosliger war schon wieder das Bruderduell mit Partnern. Beide Teams haben dieses Spiel nicht gerne, denn es steht immer am Anfang des Turniers oder Finals. So passierte den in der 1. Halbzeit auch nicht viel, man taste sich gegenseitig ab und wollte auf jeden Fall Fehler vermeiden. Eine Szene in der 1.Halbzeit prägt dieses Spiel, denn hier ging Mosnang 1 nach einer schönen Kombination mit 1:0 in Führung, dann war Pause. Coach Ruedi Artho ermahnte beide Teams, noch mehr Druck zu machen, aber auch noch mehr Sicherheit ins Spiel zu bringen. Die 2. Halbzeit verlief aus Sicht von Mosnang 2 besser, denn man kam gefährlich vor das Tor von Mosnang 1. Mit einem glücklichen Treffer fiel dann der Ausgleich zum 1:1 und dabei blieb es. Somit hatte jetzt Mosnang 1 3 Punkte auf ihrem Konto, 2 als Bonus plus einem aus diesem Spiel und Mosnang 2 aber schon 4 Punkte. So wurden ab jetzt jedes Spiel auch zum Fernduell Mosnang 1 gegen Mosnang 2.

 

 

 

 

 

Die Marschrichtung im Spiel gegen das älteste Team aus Altdorf mit Altdorf 1 mit Fröhlich /  Betschart war klar. Eigene Fehlerquote sehr tief und im Angriff mit viel Druck, dann war man der Chef auf dem Spielfeld und die Tore würden nur auf einer Seite fallen. Was dann aber Mosnang 2 mit Rafael Artho und Björn Vogel zeigten, war absolute Spitzenklasse. In den ersten 2 Minuten fing Rafael Artho, 3 Angriffe ab, konterte zusammen mit Björn Vogel und schon hiess es 2:0 für Mosnang 2, ohne das Altdorf 1 einmal auf das Tor der Mosliger geschossen hatte. Das Spiel war bereits entschieden, denn Altdorf 1 konnte nicht mehr reagieren. Mosnang 2 gewann das Spiel mit 8:1 klar und deutlich.

 

 

 

Altdorf 4 mit den beiden Junioren verstand es sehr clever denn 4 Jahren älteren Mosliger das Leben sehr schwer zu machen. Spätestens nach dem 1:0 für Altdorf 4 war es allen klar in der Halle, dies würde kein Spaziergang werden für die Alttoggenburger. Mosnang 1 hatte Mühe im Spielaufbau und ging manchmal etwas überhastet in den Abschluss. Wichtig, das 1:1 viel noch vor der Pause. Ruhe und Geduld mit viel Druck war gefordert in der 2.Halbzeit um dieses Spiel noch ganz zu drehen. Das 2:1 für den RMV Mosnang fiel endlich und von da an waren es die Altdorfer die wieder reagieren mussten, aber nicht mehr konnten. Mosnang 1 gewann das Spiel knapp mit 2:1 und blieb Mosnang 2 auf den Fersen.

 

 

 

Im nächsten Spiel traf auch Mosnang 2 auf Altdorf 4. Wieder hofften die einheimischen Zuschauer auf ein spannendes Spiel ihres Team Altdorf 4. Aber wieder unter der starken Leistung von Rafael Artho in der Defensive und schönen Toren zusammen mit Björn Vogel in der Offensive blieb Altdorf 4 das klar Nachsehen. 5:0 zur Pause für den RMV Mosnang 2, der Mist war geführt. Mosnang 2 liess auch in der 2.Halbzeit nicht locker und siegte mit 10:1 sehr hoch und setzten sich wieder an die Spitze der Tabelle.

 

 

 

Mit viel Respekt aber auch viel Frechheit würde der Junioren Schweizermeister Altdorf 3 auf Mosnang treffen. Auch hier der Chef auf dem Feld musste das Mosligerteam sein, dann würde man sich das Leben nicht selber schwer machen. Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti spielten ein gutes Spiel, sie waren nicht so dominant wie Mosnang 2 in ihren Spielen, aber auch sie gewannen ihr nächstes Spiel. 3:2 zur Pause, aber alles im Griff. 5:3 Sieg am Schluss für Mosnang 1, der Kurs auf das Podest stimmte immer noch.

 

Mosnang 1 gegen Möhlin                       5:2 ( Halbzeit 1:2 )

 

Die beiden Spiele auf die man besonders gespannt war, waren die Duelle Mosnang 1 und 2 gegen Möhlin. Möhlin hatte einiges aufzuholen, denn sie hatten eine Runde ausgelassen in der Qualifikation und gingen so nur auf Platz 6 ins Rennen um den Titel der U23. Für Möhlin ganz klar, 2 Siege mussten her gegen Mosnang 1 und 2, sonst wäre der Titel weg. Auch hier in der 1.Halbzeit spielte Mosnang 1 eine gute Halbzeit, aber keine perfekte und weil der Gegner Möhlin hiess, lag man nach 2 Eigenfehler mit 1:2 im Rückstand. Jetzt war klar, in der 2.Halbzeit musste mehr kommen, mit mehr Druck und mehr Risiko musste mindestens ein Punkt her. Was dann folgte, war kaum zu glauben. Roger Artho und Manuel Mutti spielten eine perfekte Halbzeit. In der Defensive liessen die beiden gar nichts mehr zu und in der Offensive lief es wie am Schnürchen. Nach dem Ausgleich und der Führung zum 3:2, war plötzlich wieder Möhlin gefordert mehr Risiko einzugehen. Dieses  Risiko zahlte sich aber nicht aus, denn Mal um Mal wurden sie ausgekontert. Am Schluss jubelten die Mosliger über einen klaren 5:2 Sieg und machten sich selber die Türe des obersten Treppchens ganz weit auf. Möhlin war somit aus dem Titelrennen geworfen worden.

 

 

 

Rafael Artho und Björn Vogel hatten den grossartigen Sieg ihrer Vereinskollegen mitbekommen und so waren sie in der 1.Halbzeit gedanklich ganz wo anders als im Spiel gegen Altdorf 3. Es stand aber immer noch 2:0 für den RMV Mosnang. In der 2. Halbzeit fanden sie wieder zu ihrem gewohntem Spiel und besiegten Altdorf 3 noch klar mit 7:1.

 

 

 

Nun das letzte Spiel für Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti. Sie konnten sich mit einem Sieg wieder an die Tabellenspitze spielen, Silber wäre ihnen so sicher, ja nach Ausgang des letzten Spiels. In der 1.Halbzeit kontrollierten sie das Spiel auf starke Weise in der Defensive, verpassten aber mit guten Chancen eine klare Führung. So stand es nur 1:0 zur Pause. Mit 3 schnellen Toren konnten sie das Spiel souverän für sich alles klar machen und die wichtigen 3 Punkte heimfahren.

 

 

 

Für Mosnang 2 mit Rafael Artho und Björn Vogel war klar vor dem letzten Spiel, ein Sieg über Möhlin musste her, sonst wäre der Titel bei Mosnang 1. Das Spiel begann sehr ausgeglichen, wie man es gewohnt ist zwischen diesen Mannschaften und meistens entscheiden Kleinigkeiten diese Spiele. So war es wohl auch dieses Mal, eine hektische Szene mit Getümmel vor dem Strafraum der Mosliger und der Schiedsrichterpfiff. Was hatte er gesehen fragten sich alle 4 Spieler ? Er entschied auf Foul von Rafael Artho. Möhlin nutzte diese Chance eiskalt und ging mit 1:0 in Führung. Mosnang 2 etwas von der Rolle, fingen sich aber sehr schnell wieder auf und konnten nach dem 0:2 von Möhlin, wieder verkürzten zum 1:2. Mit dem 3:1 für Möhlin war dann Pause. Im Lager der Mosliger besprach man die Taktik der 2. Halbzeit. Mehr Risiko, mehr Druck, mehr Tore sollten zum Erfolg über die Aargauer führen und das Spiel wieder drehen. Mosnang 2 spielte gut, schossen noch 3 Toren, waren immer nahe dran, aber das Spiel der 2.Hälfte gehört dem Torhüter der Aargauer mit 3 Toren. Optimal eingesetzt zog er los auf der rechten Seite, Rafael Artho konnte ihn nicht mehr stoppen und Björn Vogel im Tor konnte den Ball auch nicht mehr halten. Seine 3 Tore in der 2.Halbzeit entschieden das Spiel zugunsten der Aargauer. Möhlin gewann das Spiel mit 6:4 und machte so Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti zum Schweizermeister.

 

 

 

Mosnang 1 Schweizermeister vor Mosnang 2 und Möhlin

 

Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti sind die neuen U23 Schweizermeister 2019. Sie haben sich den Schweizermeistertitel verdient. Mit 16 Siegen und einer Niederlage kamen sie aus der Qualifikation. Im Final gewannen sie 4 Spiele und spielte dazu noch ein Remis. Auf Platz 2 spielten sich Mosnang 2 mit Rafael Artho und Björn Vogel. Für sie mussten zuerst noch ein paar Stunden wohl verstreichen bis sie sich freuen konnten über die Silbermedaille. 21 Spiele blieben sie in Folge in der Qualifikation und im Final der Kategorie U23 ungeschlagen. Ihr letztes Spiel gegen Möhlin verloren sie und verpassten so den Schweizermeistertitel ganz knapp. Klar sie sind noch 2 oder 3 Jahre jünger als Möhlin und Mosnang 2, aber auch sie hätten schon im 2019 den Titel Schweizermeister U23 verdient gehabt. Der beste Sturm mit 30 Toren und die 2. beste Defensive mit nur 10 Gegentreffer haben so nicht ganz gereicht.

 

 

 

 

 

Tabelle

  Sp.

  s

  u

  n

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Mosnang 1

5

4

1

0

15

17

:

7

10

Mosnang 2

5

3

1

1

13

30

:

10

20

Möhlin 1

5

4

0

1

12

28

:

18

10

Altdorf 4

5

2

0

3

6

15

:

22

-7

Altdorf 3

5

0

1

4

2

11

:

24

-13

Altdorf 1

5

0

1

4

1

9

:

29

-20

 

 

 

Siegerehrung U23 Schweizermeisterschafts Final

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-

 

Verein

Spieler

Bonuspunkte

RMV Mosnang 1

Roger Artho / Manuel Mutti

2

RMV Mosnang 2

Björn Vogel / Rafael Artho

3

VCR Möhlin 1

Luc Graf / Simon Fischler

0

RS Altdorf 4

Valentin Stadler / Jon Müller

0

RS Altdorf 3

Timon Fröhlich / Matteo Baumann

1

RS Altdorf 1

Silvan Betschart / Yannick Fröhlich

0

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

BRONZE EM 2017 + 2018